Baby – Ein neues Leben beginnt

Es liegt meist sehr viel Glück in dem Moment, in dem eine Frau zum ersten Mal erfährt, dass sie schwanger ist. Und meist ist...

Stillen während der Schwangerschaft – ja oder nein?

Stillen – ja oder nein? Bevor man diese Frage beantwortet, muss man sagen, dass Stillen grundsätzlich eine gute Voraussetzung für starke Abwehrkräfte ist und die...

Wohin mit den vollen Babywindeln?

Endlich ist es da! Neun Monate lang hat die Mutter ihr Baby unter ihrem Herzen getragen. Nun ist es endlich da und es warten jede Menge Veränderungen auf die frisch gebackenen Eltern. So zum Beispiel auch das regelmäßige Wechseln der Babywindeln. Babys sind ein kleines Wunder. Sie sind ein Geschenk! Was sie jedoch in den Windeln hinterlassen, würde wohl niemand als Geschenk bezeichnen, sondern eher die Nase rümpfen. Babywindeln können einen sehr

Zahnungsprobleme – Kühlung hilft beim Zahnen

Wenn ein Kind seine ersten Zähne bekommt, so treten in der Regel auch Zahnungsprobleme auf. Dies geschieht in den meisten Fällen, in der Zeit...

Windeldermatitis – ein wunder Po

Eine Windeldermatits entwickelt fast jeder Säugling einmal. Dafür gibt es nur einen Grund, denn die Haut ist ständig mit Urin und Stuhl...

Muskulärer Schiefhals – Kopffehlstellung bei Säuglingen

Bei Säuglingen und Neugeborenen kann eine Kopffehlstellung auftreten. Dies wird dann der Muskuläre Schiefhals genannt. Diese Fehlstellung ist zum Teil angeboren aber auch...

Invagination – Darmverschluss beim Kleinkind

Es ist möglich, dass eine Invagination auch Darmverschluss genannt, bei Kleinkindern öfter auftreten kann. Dies geschieht vor allem in der zweiten Hälfte des ersten...

Frühkindliche Regulationsstörung – Dreimonatskolik beim Säugling

Frühkindliche Regulationsstörung, auch Dreimonatskoliken genannt, treten als Schreiattacken bei gesunden Säuglingen auf. Diese Schreiattacken treten in der Regel in den ersten drei teilweise auch...

Frühgeborenen-Retinopathie – Schädigung der Netzhaut

Bei Frühgeborenen Säuglingen kann eine Netzhautschädigung vorliegen. Dies wird auch Frühgeborenen-Retinopathie genannt. Diese Schädigung entsteht häufig bei Frühchen, die noch vor einer 32....

Exanthema subitum – Dreitagefieber beim Kleinkind

Kinder ab dem sechsten Lebensmonat können bis zum dritten Lebensjahr unter Exanthema subitum, dem Dreitagefieber, leiden. Es handelt sich bei dieser Krankheit um...

Neueste Artikel

FSME (Frühsommer Meningo-Enzephaitis)

Die Frühsommer Meningo-Enzephalitis ist eine Viruserkrankung, die verschiedene Infektionen hervorrufen kann. Auch wenn sie nur in sehr wenigen Fällen wirklich eine Entzündung der Hirnhäute...

Menstruationsbeschwerden – ein typisches Frauenproblem

Jede Frau kennt sicherlich das Problem. Ein merkwürdiges Ziehen in der unteren Magengegend, das eigentlich nicht wirklich schmerzt, sondern eher als lästig empfunden wird....

Mönchspfeffer – bewährtes Mittel gegen Frauenleiden

Mönchspfeffer ist ein lange bekanntes Mittel gegen allerlei Frauenleiden und hat den botanischen Namen Vitex agnus-castus Verbenaceae. Es handelt sich um ein sogenanntes Eisenkrautgewächs, das auch unter dem Namen Keuschlamm bekannt ist. Die Geschichte des Mönchspfeffers Schon im Mittelalter war der Mönchspfeffer bekannt. Er sollte Mönche und Nonnen dabei helfen, das Keuschheitsgelübde einzuhalten. Denn angeblich konnte die Pflanze den Geschlechtstrieb dämpfen. Zu diesem Zweck trugen die Ordensmitglieder Amulette mit Mönchspfeffer. Die Früchte wurden zudem als Würze in der Klosterküche genutzt. Diese Wirkung darf allerdings angezweifelt werden. Heute wird der Mönchspfeffer bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Die Pflanze, so weiß man heute, hemmt das Hormon Prokalin, das während der Schwangerschaft und in der zweiten Hälfte des Zyklus ausgeschüttet wird.

Masern – Symptome, Ursachen und Therapien

Masern ist eine Infektionskrankheit, die in zwei Stadien verläuft. Zum einen findet ein Vorstadium statt, das sehr an eine Grippe erinnert, zum anderen tritt...
Wein am Abend

Das Glas Wein am Abend

Genussmenschen beschließen den langen, oft stressigen Arbeitstag gerne mit einem Glas Rotwein. Und das mit gutem Gewissen, denn es ist allseits bekannt, dass ein...