Start Krankheitsbereiche Gehirn- und Nerven

Gehirn- und Nerven

Ginkgo gegen Hirnleistungsstörungen und Gedächtnisstörungen

Menschen, die unter Einschränkung der Hirnleistung leiden, können die Ursache oftmals nicht ergründen, zu vielfältig sind die Ursachen. Wenn es sich um junge Menschen...

Neurologische Untersuchung beim Facharzt

Die Erkundung der Neurologie war zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Eine Menge neurologischer Krankheiten zeigten sich in der Art von körperlichen Leiden. Die Psychiatrie,...

Elektroenzephalografie – Messung von Gehirnströmen

Was ist eine Elektroenzephalografie? Das Wort kommt aus dem griechischen. Encephalon heißt Gehirn und gráphein bedeutet schreiben. Das Hirn sendet bei Aktivität gewisse Ströme...

Fieberkrampf – Ursachen von Fieberkrampf

Wenn Kinder noch sehr klein sind, können sie einen fieberhaften Infekt bekommen. Diese werden in den meisten Fällen von Fieber begleitet. In manchen Fällen...

Hirntumor

Ungefähr ein Prozent aller Krebserkrankungen bei Erwachsenen sind Hirntumore, bei Kindern beträgt der Anteil 20 Prozent. Unter diesen Sammelbegriff fallen die verschiedensten Arten von...

Gehirnhautentzündung (Meningitis)

Selbst zu modernen medizinischen Zeiten, wie wir sie heute erleben, ist die Meningitis oder Gehirnhautentzündung das, was man früher als eine Geißel...

Fazialisparese

Fazialisparese ist der Fachbegriff für eine Lähmung der Gesichtsmuskulatur. Häufig ist nur eine Gesichtshälfte von den Lähmungserscheinungen betroffen, in diesem Fall spricht der Mediziner...

Karpaltunnelsyndrom

Beim Karpaltunnelsyndrom handelt es sich um eine Einengung des sogenannten Medianusnervs, der entlang der Innenseite der Hand verläuft. Frauen sind von diesem Nerven-Engpass-Syndrom des...

Muskelschwund

Der Muskelschwund ist eine Krankheit, die das Muskelgewebe beeinträchtigt und zu einer unaufhaltsamen Schwächung des Muskelgewebes führt. Ursache der Erkrankung ist ein Mangel des...

Spina bifida (offener Rücken)

Die Spina bifida (offener Rücken) bezeichnet eine Fehlbildung, die schon vor der Geburt eintritt und sich hauptsächlich über die Wirbelsäule erstreckt. Es geht dabei...

Neueste Artikel

Elektroenzephalografie – Messung von Gehirnströmen

Was ist eine Elektroenzephalografie? Das Wort kommt aus dem griechischen. Encephalon heißt Gehirn und gráphein bedeutet schreiben. Das Hirn sendet bei Aktivität gewisse Ströme...
Sencha Tee

Sencha – der am häufigsten getrunkene grüne Tee

Sencha (jap. 煎茶) ist ein japanischer grüner Tee. Auf Japanisch steht "Sen" für "gedämpft" und "cha" bedeutet "Tee". Er wird als markant und frisch...
Zecknebiss

Zeckenbiss kann gefährlich sein

Ob im Wald oder in der Wiese, Zecken gibt es überall. Zecken gehören zu den Spinnentieren. Ihr Körpervolumen vergrößern sie, indem sie ihre Zangen...

Blähungen (Flatulenzen) – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Blähungen an sich, stellen keine eigenständige Erkrankung dar, sie sind vielmehr ein Symptom. Doch sollte man die Flatulenzen nicht einfach so abtun. Denn sie müssen zwar sein, aber nicht in Unmaß. Etwas Luft im Darm ist normal, ebenso die Tatsache, dass diese über den After entweichen. Der unangenehme Geruch, der dabei auftreten kann, ist ebenso eine Normalität, allerdings auch dies nur im erträglichen Maße. Blähungen, die bis zu 15mal am Tag auftreten, sind nicht behandlungsbedürftig. Quält man sich jedoch beinahe den ganzen Tag damit herum, und ist der Geruch dabei auch stets ein unangenehmer Begleiter, so sollte man doch einen Arzt aufsuchen, um die Sache zu klären. Zu viele und zu heftige Flatulenzen sind häufig ein Zeichen anderer Erkrankungen.

Migräne – pulsierender Kopfschmerz

Migräne hat mit dem Beschwerdebild von gewöhnlichen Kopfschmerzen wenig gemeinsam. Unter Migräne wird ein plötzlich auftretener, anfallsartiger, pulsierender und halbseitiger Kopfschmerz verstanden, der die...