Symptome einer Blinddarmentzündung

Bildquelle: Kittisak Jirasittichai / Shutterstock.com

Bei der Blinddarmentzündung handelt es sich um eine akute Erkrankung des Blinddarms, die einer sofortigen Behandlung bedarf. Meistens besteht die Behandlung darin, dass der entzündete Blinddarm umgehend durch eine Operation entfernt werden muss.

Da eine nicht behandelte Blinddarmentzündung sogar lebensgefährlich sein kann, ist es sehr wichtig, die möglichen Symptome bei einer Blinddarmentzündung zu kennen und dann im Bedarfsfall auch zu erkennen.

Es gibt sowohl spezifische als auch unspezifische Symptome, die ein Anzeichen für das Vorliegen einer akuten Blinddarmentzündung sein können.

Typisches Symptom bei einer Blinddarmentzündung: Schmerzen im Baubereich

Nach wie vor sind viele Verbraucher der Meinung, dass eine akute Blinddarmentzündung vor allem bei Kindern auftritt. Genau das Gegenteil ist jedoch der Fall, denn in rund 90 Prozent aller Fälle sind Erwachsene betroffen. Glücklicherweise gibt es jedoch einige recht typische Symptome, die auf eine Entzündung des Blinddarms hindeuten können.

Das wohl bekannteste Symptom einer möglichen Blinddarmentzündung ist ein starker Schmerz, der sich im Bauchbereich bemerkbar macht. Die Schmerzen beginnen oft im Oberbauch und wandern im Laufe der Zeit hinunter in den rechten Teil des Unterbauchs. Zu Beginn handelt es sich eher um einen dumpfen Schmerz, der jedoch relativ schnell in einen stechenden Schmerz übergehen kann. Besonders dann, wenn eine Bauchfellentzündung vorhanden ist, können die Schmerzen sehr heftig sein. Der typische Schmerz ist sowohl ein Druck- als auch vor allem ein sogenannter Loslasschmerz.

Weitere Symptome bei einer Blinddarmentzündung

Neben den Schmerzen, die letztendlich im rechten Unterbauch vorhanden sind, ist vor allen Dingen die Kombination weiterer Symptome typisch für eine mögliche Blinddarmentzündung. Zu Beginn tritt bei vielen Patienten Übelkeit auf, die zum Teil mit Erbrechen einhergeht. Häufig beklagen sich die Betroffenen auch über eine allgemeine Schwäche und es tritt Fieber auf. Ein verminderter Appetit wird als weiteres Symptom ebenfalls häufiger festgestellt. Zwar können diese zuvor genannten Symptome zum Beispiel auch bei einem grippalen Infekt auftreten, nur würden dann meistens auch die oberen und/oder unteren Atemwege betroffen sein. Ist das hingegen nicht der Fall und kommen die beschriebenen Schmerzen im Bauchbereich hinzu, sollte auch an eine Blinddarmentzündung gedacht werden.

Symptome bei Schwangeren, Kindern und älteren Menschen oftmals schwer zu erkennen

Die zuvor genannten möglichen Symptome bei einer Blinddarmentzündung sind oftmals gut zu erkennen, falls es sich bei den Betroffenen um erwachsene Männer oder um nicht schwangere Frauen handelt. Die Symptome bei Kleinkindern und Schwangeren sind hingegen häufiger nicht eindeutig oder können mitunter auch fehlen. Ein Symptom tritt bei Kleinkindern häufig in Form von Schmerzen auf, die allerdings relativ untypisch sind. Bei älteren Menschen ist es hingegen öfter der Fall, dass die eigentlich typischen Symptome Fieber sowie stärkere Bauschmerzen gar nicht vorhanden sind. Auch bei Schwangeren können die als das typische Symptom schlechthin angesehenen Druckschmerzen im Bauchbereich fehlen. Diese Druckschmerzen sind häufiger deshalb nicht vorhanden, weil der Wurmfortsatz in die Höhe „gerutscht“ ist.

Lesen Sie mehr bei:

Interessante Videos über Symptome einer Blinddarmentzündung

TEILEN